Home » Monitoring & Simulation » Aktives Testen/Simulation » GeNiEnd2End Network » GeNiEnd2End MultiTrace » 

GeNiEnd2End MultiTrace

Erfolgreiches Troubleshooting in Multi-Segment-/Multi-Tier-Umgebungen

Businesskritische verteilte Applikationen setzen sich heutzutage häufig aus Multi-Tier-Applikationen zusammen. Meistens zählen ein Web-Server, der als Front-End fungiert, ein Datenbankserver und ein nachgelagertes SAN Storage Area Network dazu. Darüber hinaus ist es in vielen Fällen nahezu unmöglich, das gesamte Netzwerk Ende-zu-Ende zu überwachen, weil das WAN Wide-Area-Network in der Verantwortung des Providers liegt. Zusätzliche können Load-Balancer, Proxies und Firewalls Verursacher von Problemen sein.

Es stellt sich die Frage, ob der Fehler, der die Performance negativ beeinflusst hat, durch das lokale Netzwerk, das ausgelagerte WAN, die Applikation, den Client oder durch andere Einflüsse entstanden ist. Diese Art von Performance-Analyse ist oft sehr zeitintensiv und setzt Paketmitschnitte von mehreren Abschnitten des Netzwerkes voraus. Ohne Multi-Tier-Paketaufzeichnung ist die Analyse von Problemen in diesen Nezwerkumgebungen nicht zielführend.

IT-Leiter erhalten durch einen Multi-Hop-Mitschnitt die notwendigen Informationen, um nachzuvollziehen, wie sich Transaktionen verhalten, während sie im Netzwerk transportiert werden. Das Finden von Engpässen oder anderen Problemen wird effizienter und schneller. An die Stelle von undefinierten Schuldzuweisungen tritt das begründete Zuordnen von Troubletickets an die verantwortliche Abteilung.

MultiTrace-Funktionsschema

  • Multi Segment-Troubleshooting
  • Multi Tier-Troubleshooting
  • Performance-Messungen

Mit GeNiEnd2End MultiTrace und den verteilten GeNiTrace-Agenten kann das komplexe Zusammenspiel zwischen Applikation, Server und Netzwerk aufgezeichnet werden. Zentral von GeNiEnd2End verwaltet, können gleichzeitig mehrere Datenaufzeichnungen auf den GeNiTrace-Agenten gestartet beziehungsweise gestoppt werden. Anschließend werden die Trace-Dateien für die Analyse und Korrelation an entsprechende Netzwerkanalyse-Werkzeuge wie NetVCR, OmniPeek oder Wireshark weitergereicht.

  • Reduziert das Schwarze-Peter-Spiel
  • Verbessert die Produktivität innerhalb des Unternehmens
  • Vereinfacht die Analyse von Performance-Problemen